Schwangerschaftsvorsorge – Pränataldiagnostik

Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft ist eine besondere Situation, in welcher immer mindestens zwei Menschen im Fokus stehen.

Während der Schwangerschaft führen wir eine Reihe von Untersuchungen durch, um eine gesunde Entwicklung des Babys sicherzustellen und auch die Gesundheit der Mutter zu gewährleisten. Diese Betreuung basiert auf den Vorgaben des Mutter-Kind-Passes und beinhaltet insgesamt 5 Termine.

Die Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen (MKP) umfassen neben der allgemeinen geburtshilflichen Begutachtung noch 3 Ultraschalle und 2 Laboruntersuchungen.

Ergänzend dazu empfehlen wir Ihnen einen optionalen Ultraschall bei der 3. und 5. MKP-Untersuchung. Wenn alle Rahmenbedingungen wie Kindslage und –position passen versuchen wir bei diesen Ultraschalluntersuchungen auch eine 3D-Sequenz zu zeigen. So haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kind beim 3D-Ultraschall schon vor der Geburt fast-real zu betrachten.

Außerdem empfehle ich Ihnen ergänzend das Ersttrimester-Screening in der 11. bis 14. Schwangerschaftswoche sowie das Organ-Screening in der 22. Schwangerschaftswoche in einem speziell darauf ausgerichteten Institut. Das Ersttrimester-Screening hilft Anomalien in Chromosomen zu erkennen. Dazu zählt z.B. das Down-Syndrom. Das Screening erfolgt im ersten Schwangerschaftsdrittel. Beim Organscreening können kindliche Fehlbildungen ausgeschlossen oder festgestellt werden, was für den weiteren Schwangerschaftsverlauf, die Geburt und die Wahl der Geburtsklinik von Bedeutung ist.

Zurück zur Startseite